2015-04-24

TACH AUCH!

Ein herzliches Moin ans "LUKE! Die Woche und ich"-Fernsehpublikum!

Erste Hilfe:

Den Text über meinen Besuch bei der Frauenärztin findet ihr hier nochmal zum Nachlesen. Oder hier, zum Angucken mit Ton und so.

Noch mehr Texte von mir findet ihr in diesem Buch.


Wenn euch mein Blödsinn gefällt, dürft ihr mir gerne ein Like schenken.


Ansonsten findet ihr mich auf Twitter und Instagram.



Wann und wo ich mal auf der Bühne stehe, seht ihr hier.

#Iwokeuplikethis

2015-04-07

ANDRÉ HERRMANN: KLASSENKAMPF

"Bescheinigen wir hiermit Herrn Herrmanns sofortige Exmatrikulation", las er vor. "Na herzlichen Glückwunsch! Aber's steht gar keene Note dabei!"
"Du hast WAS?", rief meine Mutter.
"Ach so, hatte ich ganz vergessen zu erzählen", sagte ich. "Habt ihr zufällig mein Bett noch?"

André Herrmann gehört für mich, und, meine Lieben, ich weiß ja, wovon ich spreche, seit Jahren zu den besten Slammer_innen Deutschlands (auch im Team). Aber was erzähle ich, ihr kennt sicher alle eh schon sein sehr gutes Blog. Und nicht nur, dass dieser Mensch im Januar unsere Lesebühne Nachtbarden mit einem Besuch beehrte. Nein! Er hat jetzt auch noch einen Roman veröffentlicht! Das Buch heißt "Klassenkampf" und ist sehr, sehr lustig und sehr lesenswert.

Protagonist André wollte nach der Schule ganz was Großes machen und immatrikulierte sich für Germanistik in Potsdam (hier fängt der Fehler ja schon an). Das schmeißt er überraschenderweise nach einem Semester wieder und fährt zurück ins Heimatdorf seiner Eltern. Unabhängig von seiner Studienkarriere (die danach wieder leicht Fahrt aufnimmt bis zur Masterarbeit), besucht er ab diesem Zeitpunkt jedes Jahr zu Weihnachten seine Familie und lebt in seinem zu einem Privatkino umgebauten Jugendzimmer. Und wie das so ist (ist bei uns nämlich auch so): Jedes Jahr um Weihnachten treffen sich die alten Schulfreund_innen beim Klassentreffen. André nimmt sich jedes Jahr erneut vor, nicht dorthin zu gehen, bis Mike, sein bester Kumpel aus dieser Zeit und hochgradig liebenswerter Charakter, klingelt und ihn abholt. Auf diesen Klassentreffen kommen die typischen Leute aus jedem Abschlussjahrgang zusammen. Der Jugendpunk, der jetzt plötzlich in der Bank arbeitet. Das Mädel, das jedes Jahr ein neues Baby dabei hat. Und all die anderen, die man eigentlich nicht wirklich vermisst hat. 

André zeichnet die Charaktere und Geschehnisse sehr detailgetreu und lustig nach. Ich war im Kopf jedes Mal wieder an unseren alten Schule und stellte mir vor, wie ich die ganzen Köppe in der Aula genau unter diesen Umständen wieder treffen würde. Ich hab oft Angst, wenn Poetry Slammer_innen einen Roman schreiben. Manchmal geht das aber gut. Hier besonders. Dies sei dadurch bewiesen, dass ich normalerweise keine Bücher lesen, die sehr viele Seiten haben. Andrés Buch hat mehr Seiten als erwartet. Ich habe es trotzdem an einem Wochenende durchgelesen. Das Buch funktioniert vor allem auch durch die Dialoge, in denen Herrmann den Dialekt seiner Kindheit nachzeichnet und jedem Charakter seinen_ihren eigenen Klang verleiht. Mochte ich sehr.

Bevor ihr also für den nächsten Wochenendurlaub wieder irgendeine Notlösung in der Bahnhofsbuchhandlung sucht, besorgt euch lieber dieses.

Als die Menschen nach der Lesebühne das Theater verließen, sprach mich eine Dame an und fragte, bei wem der Herr Herrmann denn das Schreiben studiert hätte. Ich erklärte, dass er meines Wissens etwas ganz anderes als "Literarisches Schreiben" studiert habe. Sie wollte mir das lange nicht glauben und schloss dann mit: "Aber wieso kann er denn dann so gut schreiben?" Tja, das weiß wohl nur der Herrgott.

2015-03-22

INSTAMEET HANNOVER

Amina, Ninia, Alex und Samina. Fotografiert vom Selfiestick von Samina.
Foto: Samina.
Heute war fantastisches Wetter in Hannover und ich hab mich aufgerafft, mit Amina, Alex und Samina das InstaMeet in den Herrenhäuser Gärten besucht. Pamuk, die einen meiner liebsten Instagram-Accounts führt, hat das Treffen unter anderem mit organisiert. Wir waren wirklich viele, wie ihr in diesem Gruppenbild sehen könnt. meinNiedersachsen hat das Treffen gesponsert. Unter dem Hashtag #wwim11hannover könnt ihr bei Instagram auch die Bilder der anderen finden. Völlig angestochen von der Sonne und dem Gefühl, endlich mal nur Menschen mit Handykamera um sich zu haben, sind wir dann durch die Gärten gezockelt, inkl. Fisheye-, Makro- und Weitwinkellinse und Selfiestick. Noch habe ich nicht alle der Fotos bei Instagram hochgeladen. Ist ja auch immer schwierig mit dem Datenvolumen und ich will euch auch nicht zuspammen. Deshalb hier noch einmal die besten Ergebnisse, die ich heute geschossen habe. Das hat wirklich Spaß gemacht. Ich hoffe, es findet ganz bald eine Wiederholung statt. Ich werde so mehr von Hannover sehen, als in den letzten drei Jahren.














2015-03-21

INTENSIV-STATION IN HANNOVER - VERLOSUNG

Mit Rainald Grebe, einem meiner Bühnengötter, habe ich letztes Jahr sogar gemeinsam auf der Bühne gestanden. In seinem Stück "Das Anadigiding" ist ein Schauspieler ausgefallen. Und weil ich   so gut ins Kostüm passte, bin ich eingesprungen. Das war toll!

Jetzt kommt Rainald Grebe zurück nach Hannover, für die NDR Info Kabarettshow "Intensiv-Station". Satirisch-bissig machen die Gäste einen Monatsrückblick im Kleinen Sendesaal des NDR. Axel Nomen moderiert und bringt folgende Gäste mit: Timo Kopp, Rainald Grebe und Hans-Hermann Thielke. Wie immer dabei: Antonia von Romatowski und Stephan Fritzsche. 

Ihr habt Bock, euch das Spektakel anzuschauen? Na, das passt sich gut: Ich verlose nämlich 1x2 Karten. Das Ganze findet am nächsten Sonntag, 29. März 2015, um 20 Uhr im Kleinen Sendesaal in Hannover statt. Ihr solltet also irgendwie in der Lage sein, dort alleine hinzukommen (darum kann ich mich ja nicht auch noch kümmern). 

Was müsst ihr machen, um zu gewinnen? Easy! Hinterlasst einfach unter diesem Blogbeitrag einen Kommentar mit gültiger E-Mailadresse oder, wenn ihr das Ganze nicht öffentlich machen wollt, schickt mir eine Mail mit dem Betreff "Intensivstation" an ninialagrande(at)gmail(dot)com. Kommentare und Mails müssen bis Mittwochabend, 25.3.2015, 22 Uhr, bei mir sein. Dann lose ich unter allen Kommentaren und Einsendungen aus. Viel Glück! (Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren erlaubt und der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.)